The sole purpose of human existence is to kindle a light in the darkness of mere being - Carl Jung

Trance Dance (German language)




„Stell dir Dunkelheit vor, so intensiv und vollkommen, dass sie dich wie eine samtene Decke umhüllt…“

…Schwärze, die dich aus der Alltagswelt herausholt und dich tief in dich selbst hineinzieht, Schwärze, die dich mit dem Herzen statt mit den Augen sehen lässt. Du kannst nichts sehen, aber deine Augen scheinen offen. Du bist isoliert, doch du weißt, dass du mit allem Lebendigen verbunden bist. Und aus dieser Dunkelheit kommt das Donnern der Trommeln, der Klang der Gebete. Und inmitten dieses Klanges erreichen die Stimmen der Spirits deine Ohren, geisternd, aus unsichtbaren Lippen flüsternd. Du spürst die Flügel von Vögeln über dein Gesicht streichen, die zarte Berührung einer Feder auf deiner Haut. Und stets spürst du das Pochen der Trommeln den leeren Raum in dir füllen – und es lässt dich die Dinge vergessen, die deinen Geist verwirren, und es lässt deinen Körper im Rhythmus wiegen.“

Robbie Robertson


 


Trance Dance ist die einzigartige Verbindung von körperlicher Bewegung, heilenden Klängen, dynamisch perkussiven Rhythmen, Atemtechniken und der innovativen Verwendung einer Augenbinde oder Bandana – alle zusammen stimulieren einen Trance-Zustand, der spirituelles Erwachen, geistige Klarheit, physische Ausdauer und emotionales Wohlbefinden fördert.

Von speziell für diese Heilmethode aufgenommener Musik geleitet, nimmt Trance Dance die Teilnehmer mit auf eine „innere Reise“ ohne die Grenzen unserer alltäglichen Wahrnehmung von Zeit und Raum. Für tausende von Jahren waren rituelle Trance-Reisen ein lebendiger Teil schamanischer Tanz-Kulturen. Unser zeitgenössischer Zugang unterstützt den Reichtum dieser urtümlichen Rituale mit überzeugend wirksamen, modernen Techniken.

Der Hauptfokus von Trance Dance liegt in der Heilung und spirituellen Entwicklung. Indem die Teilnehmer in der Ausschließlichkeit von Dunkelheit tanzen, entdecken sie parallele Realitäten, welche die Lösung von scheinbar unlösbaren Problemen plötzlich erkennbar machen. Durch Trance Dance verschwinden wir, werden mehr Spirit und haften dadurch weniger an den alltäglichen Schwierigkeiten unseres Lebens fest. Wir werden bereit, diese Probleme gehen zu lassen.


 

Schamanismus: Eine Weltsicht, in der durch ekstatische Bewusstseinszustände die Vermittlung zwischen physischen und spirituellen Dimensionen möglich wird.

 

In der Geschichtsübertragung finden sich von Anbeginn an Belege für Tanz. Es scheint, dass unsere anfängliche Beziehung zu Tanz der Heilung und Gottesanbetung diente. Animistische Kulturen erkannten die Natur und alle ihre Elemente als ein Ausdruck von Spirit. Ein besonders kraft- und wirkungsvoller Weg, um sich mit Spirit zu verbinden, war die Darstellung und Mimesis von Natur – über Bewegung und Musik. Das waren die Ursprünge von Tanz.

 

Tanz ist ein interkulturelles Phänomen,  Zeugnis seiner eigenen Macht und Authentizität. Kulturen auf jedem Kontinent dieses Planeten entwickelten gleichzeitig einzigartige Formen von Tanz, basierend auf den Elementen und Lebewesen, die in ihrer jeweiligen Umgebung präsent waren.

Die Absicht, die ihrem Tanzen zugrunde lag, war es, ins Bewusstsein einzutreten oder Spirit zu werden von Sonne, Mond, von verschiedenen Tier- und Pflanzenwelten. Maßgebend war der Glaube, dass die spirits der Natur die Menschen stärken und ermächtigen können – und ihnen Fähigkeiten wie Mut und Mitgefühl verleihen. Ebenso konnten diese Tanzrituale Erkenntnisse und Einblicke in die Zukunft enthüllen.

Für tausende von Jahren spielte spirituelles Tanzen eine wesentliche Rolle darin, unsere Beziehung zur Erde zu erhalten, fördern und zu verbessern. „Tanzen wie die Natur“, das bedeutete, im Tempo der Schöpfung zu pulsieren. Ganz wie wenn ein neugeborenes Kind seine Umgebung mimt vor lauter Liebe und Dankbarkeit für seine Existenz. Tanz war ein Synonym für das, was wir Gebet nennen würden, eine Demonstration von Verehrung – und regelmäßig zu tanzen, das förderte die spirituelle und physische Gesundheit und Vitalität.


„To the Spirit belongs the Dancer“

Zudem war Tanz das Tor zur Seele oder zum innwohnenden Spirit, und sich selbst bis in einen Zustand von Trance zu tanzen, das hieß, sich vollständig mit der heilenden Macht von Spirit zu verbinden. Aus dieser ursprünglichen, schamanischen Perspektive heraus schaffen wir den Zugang zu unserem Trance Dance-Erlebnis.